Gruppenleiterweiterbildung in Magdeburg - Von Kindeswohl bis Leben retten

von Christiane Darr (Kommentare: 1)

Kindeswohlgefährdung Teil 1

Das diesjährige Wochenende zur Gruppenleiterweiterbildung in Wolmirstedt beschäftigte sich mit dem Wohl der Kinder und Jugendlichen in unseren Gruppen. 16 Gruppenleiter – und Leiterinnen bildeten sich dazu weiter. Unter anderem war der Umgang und das Umgehen mit auffälligen Kindern und die praxisorientierte "Gruppenstunden Erste Hilfe" Thema.

Bereits Freitagabend (nach einem leckeren Buffet) stand die erste Einheit an. Besprochen wurden die allgemeinen Grundlagen. Ebenfalls konnte vorhandenes Wissen aufgefrischt werden. Wann ist es ein Notfall? Wie lauten die 5W`s? Diese und mehr Fragen konnten beantwortet werden.

Am Samstag wurde sich ausgiebig mit dem (auffälligen) Verhalten von Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Dazu wurde der Referenten M. Kühne eingeladen. Mit zahlreichen Methoden und Ideen führte er uns an das Thema heran. Es wurden nicht nur praktisch umsetzbaren Ideen für die eigenen Gruppenstunden vorgestellt, auch die Teilnehmer gestalteten aktiv das Programm mit. So wurden auch eigene Konzepte zum passenden Umgang mit den Gruppenkindern erstellt und vorgetragen.

Natürlich durfte auch das gemeinsame Samstag – Abend – Programm nicht fehlen. Es wurde leidenschaftlich zu Hits der 80er, ABBA und den aktuellen Songs gesungen.

Am letzten Tag stand dann Erste Hilfe bei Verletzungen auf dem Plan. Besondere Bedeutung haben die Referenten dabei auf die praxisorientierten Fallbeispiele gelegt. Sei es das Versorgen von Wunden, einem Sonnenstich oder gar ein Fremdkörper in der Wunde… Alles konnte praktisch ausprobiert und gelöst werden.

Zurück