Gruppenleiter-weiterbildung "Methodenpraxis Outdoor"

von Christiane Darr (Kommentare: 0)

Unser Gruppenleiterwochenende startete am 22.04.16 im Cyriakushaus in Gernrode. Wir, die sieben Teilnehmer aus Magdeburg, trafen uns dort mit fünf Gruppenleitern und Gruppenleiterinnen aus Ballenstedt und Köthen.

Begonnen hat das Wochenende mit einer theoretischen Einführung in das Thema Zeltlagertechnik. Was gehört eigentlich alles zum Zelten dazu? Was wird gebraucht? Wie gehe ich mit Material um? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmer, bevor im Anschluss das Fingerspitzengefühl gefragt war. In zwei Gruppen und in Vorbereitung auf den kommenden Tag übten alle das Knoten eines Dreibeins, was bei unseren Zelten Voraussetzung für einen guten Stand und Halt darstellt. Die Kunst des Knotens nutzten wir ebenso für eine Workshopidee, die auch mit den Kindern in den Gruppen umgesetzt werden kann, das Knüpfen von Armbändern aus Paracordseilen. Durch gute Anleitung und unsere tolle Teamarbeit ging der morgendliche Aufbau der Malteser Jugend Jurte ziemlich schnell, so dass wir uns direkt mit dem Aufbau der neuen SG-Zelte beschäftigen könnten. Das war aber für uns auch kein Problem. Mit Sage und Beil ausgestattet stand als nächstes das Thema Holz und Lagerfeuer auf dem Programm: Hacken, Sägen, Spalten und Schichten.

Am Sonntag wurde ein Lagerkreuz für das Jugendbüro mit einer eindimensionalen Paraboloiden Hyperbolique gestaltet. Auch die Jurte musste wieder abgebaut werden. Mir persönlich gefiel das Wochenende sehr gut, ich hab viel Neues gelernt und bin im Bereich Zelten und Zeltlagertechnik jetzt um einiges schlauer. Auch der Umgang in der Gruppe war sehr freundlich, entspannt und lustig. Für mich hat sich das Wochenende auf jeden Fall gelohnt. Nina Lindemann, FSJ´lerin Malteser Jugend Magdeburg

Zurück