13. Pfingstlager der Malteser Jugend in Dreilützow

von Christiane Darr (Kommentare: 0)

Die Abenteuer des Störtebecher und Dörte Störte

13 Kinder und Jugendliche aus der Diözese Magdeburg reisten dieses Jahr gemeinsam zum 13. Pfingstlager nach Dreilützow. Dieses Pfingstlager stand ganz im Zeichen der Piraten und ihrer Abenteuer.
Nach einem gemeinsamen Frühstück am Samstag, waren alle ganz herzlich zur Brautschau des Piraten Störtebecher eingeladen. Doch der fiese Pirat Krake raubte die Braut - Dörte Störte – und wollte sie nur gegen ein hohes Lösegeld wieder freilassen. Dieses Lösegeld sollten nun die kleinen und großen Piraten beschaffen. Die erste Aufgabe dabei war, die Lagerolympiade mit ihren verschiedenen Stationen, an denen Geschicklichkeit, Ausdauer und Wissen trainiert wurden.

Nachmittags konnte jeder in verschiedenen Workshops sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und sich Holzbrettchen und Stoffbeutel mit Piratenmotiven herstellen. Der Höhepunkt des Samstagabends bildete die Nachtwanderung, bei der die kleinen und großen Piraten ihren Mut bewiesen, den sie bei der großen Seeschlacht am nächsten Tag noch brauchen würden.

Nach einem gemütlichen Brunch am Sonntag und dem anschließenden Gottesdienst, ging es für alle dann zur entscheidenden Piratenschlacht auf dem Schaalsee. Dort angekommen erwarteten die Kinder und Jugendlichen zahlreiche Kanu´s. In einer 3 stündigen Seeschlacht siegte das Gute und so eroberten wir das geforderte Lösegeld für Dörte Störte.

Am Abend war es endlich so weit, das Lösegeld wurde an den bösen Piraten Krake übergeben und Dörte war endlich wieder frei. Den Abschluss des Abends bildeten die Hochzeit von Störtebecher und Dörte Störte und das gesellige Beisammensein am Lagerfeuer.

Es war ein wirklich ereignisreiches Pfingstlager und wir freuen uns auf das nächstes Jahr in Erfurt.

Martina Habelitz

Zurück