Gruppenleiterweiterbildung »Prävention Kindeswohlgefährdung«

von Christiane Darr (Kommentare: 0)

Am Samstag, den 28.03.2015, trafen sich die ehrenamtlichen Leiter und Leiterinnen der Malteser Jugend zur Schulung Prävention Kindeswohlgefährdung in Magdeburg. Mit einer kurzen Kennenlernrunde, die die Stimmung auflockerte, machten sich Alle miteinander vertraut, um eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Zu Beginn ging es um die persönlichen Empfindungen zu Nähe und Distanz und den damit verbundenen Grenzen eines jeden Einzelnen. Die Methoden zum eigenen Nähe-und Distanz Verhalten zeigten, wie unterschiedlich Menschen empfinden und reagieren. Mit Hilfe eines Barometers, positionierten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich anhand von Fallbeispielen zum Thema sexuelle Gewalt, bezogen auf die drei Ebenen Grenzverletzungen, Übergriffe und strafrechtlich relevante Übergriffe. Auf Grund der eigenen Erfahrungen fiel die Einschätzung der einzelnen Situationen verschieden aus. Anschließend ging es um theoretische Grundlagen, wie die Entwicklungsschritte und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, die rechtlichen Grundsätze und Definitionen von sexueller Gewalt sowie die Vorgehensweise der Täter bis zu den Folgen für die Opfer. Zum Vertiefen des Themas ging es zum Abschluss des Tages um den Umgang und das Gespräch mit betroffenen Kindern und Jugendlichen, sowie die Handlungsschritte, wie man im Fall regiert sowie richtig und überlegt handelt.

Zurück