Malteser Jugend im Bundesjugendlager

von Christiane Darr (Kommentare: 0)

Mission: Drei-Hasen-Fenster in Paderborn

Dass die Spione Informationen hätten, nach denen das berühmte „Drei Hasen Fenster“ vom Bösewicht „Das Phantom“ am Donnerstag, den 7. August 2014, um 17:25 Uhr zerstört werden soll. Vor diesem Hintergrund starteten die Teilnehmer der Ferienfreizeit der Malteser Jugend in eine aufregende Woche.

Um genau 20:30 Uhr Ortszeit war es am vergangenen Samstag endlich soweit. Rund 600 Kinder und Jugendliche des Malteser Hilfsdienstes hatten sich im Laufe des Tages aus ganz Deutschland, sowie Ungarn, Rumänien und Litauen in Atteln bei Paderborn zusammengefunden. Auch eine Gruppe aus Magdeburg ist in diesem Jahr wieder nach 5 Jahren Abstinenz dabei. 
Sie alle waren gekommen, um unter dem Motto „Mission Drei-Hasen-Fenster“ gemeinsam das 32. Bundesjugendlager zu feiern. Nachdem alle 52 Gruppen ihre Zelte aufgebaut und wetterfest gemacht hatten, ging es dann auf den Sportplatz zur traditionellen Eröffnung.

Außergewöhnlich war dabei der Auftritt von zwei 2 Männer in Uniform.  Alle hatten die Lagerleitung auf der gerade fertig aufgebauten Bühne erwartet. Die seltsamen Gestalten stellten sich als Ausbilder des sogenannten „Malteser Heimlichdienstes“ vor und erklärten den Teilnehmern, zusammen mit weiteren Agenten, dass sie eine Videobotschaft des Gegenspielers „Das Phantom“ erhalten haben, in der er die Zerstörung des Paderborners Wahrzeichens ankündigte. Die Nachricht zieht entsetzte, aber auch verwirrte Blicke auf einigen Gesichtern nach sich. Das „Drei Hasen Fenster“ zerstören? Warum denn? Und geht das denn überhaupt? Unter dem Deckmantel des Malteser Jugendlagers sollen die Anwesenden in den kommenden Tagen nun zu echten Superagenten ausgebildet werden, um am Donnerstag die Zerstörung des Fensters doch noch zu vereiteln.

Das Agententhema der Malteser Jugend ist ein Rahmenprogramm, wie es bei vielen Freizeiten und Zeltlagern mittlerweile Anwendung findet. Es soll die Teilnehmer einerseits schon im Vorhinein in eine gute Lagerstimmung versetzen und für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Zum anderen kann so auch der aktive Austausch der vielen Gruppen untereinander gefördert und ein Ausschluss einzelner Teilnehmer verhindert werden.

Hier finden sie aktuelle Informationen auf unserer Facebookseite.

Zurück