Projektwoche der Malteser Jugend für Grundschulen "Abenteuer Helfen"

von Christiane Darr (Kommentare: 0)

oder ... wie Malte ein Ritter wurde...

Zum ersten Mal bot die Malteser Jugend Magdeburg eine Projektwoche zum Thema Abenteuer Helfen in einer Grundschule an. Ziel war es 22 Schüler einer dritten Klasse für Gefahrensituationen zu sensibilisieren und sie im Umgang mit Verletzten und Notsituationen sicherer zu machen, denn nur sichere Helfer helfen auch gerne. Viele Kinder haben Angst im Notfall etwas falsch zu machen. Diese Angst sollte ihnen innerhalb der Woche genommen werden. Bevor man in den Erste-Hilfe-Stoff eintauchen konnte, muss man erst einmal Herausfinden, was Helfen überhaupt bedeutet. Kinder helfen oft oder bekommen Hilfe ohne es richtig wahrzunehmen. Auch kleine Sachen wie die Tasche für Mama oder Papa zu tragen zählen dazu. Für jedes Kind wurde deutlich, dass es schon einmal geholfen hat und wie leicht es ist zu helfen. Viele praktische Übungen, wie die Seitenlage, Pflaster kleben und Verbände binden zogen sich durch die Woche, so dass den Kindern die Grundlagen der Ersten Hilfe spielerisch und praktisch beigebracht werden konnten. Das wichtigste hierbei war, dass kein Leistungsdruck entsteht, denn Helfen soll immer mit einer guten Erinnerung verknüpft werden und Spaß machen. Fallübungen forderten von den Kindern ein eigenständiges Vorgehen und fördern eine gewisse Routine im Umgang mit Verletzten. Durch diese Übungen können sich die Kinder in Notsituationen besser an die Abläufe erinnern und helfen routiniert und selbstsicher. Wichtigstes Utensil des „Abenteuer Helfen“ Projektes ist Ritter Malte, dessen Geschichten die ganze Woche umrahmten. Ergebnis der Woche waren motivierte Kinder und eine AG als Fortführung des Projektes. A. Al-Masri, Mitarbeiter Jugendreferat

Zurück